Herren I – alte Saison / neue Saison

Vor genau zwei Monaten beendeten die Rangers ihre Saison. Mit der Niederlage gegen den späteren Aufsteiger Glattal Falcons I ging es in die „Unihockey-Ferien“. Und da man in den Ferien sich nur erholen und nicht arbeiten sollte, gab es nicht mal einen Abschlussbericht! Dafür entschuldigt sich der Schreiberling und übergibt das Wort dem Käpt’n:

„Vor langer Zeit, ich muss etwa 13,14 Jahre alt gewesen sein, da spielten die Ranger bereits einmal um den Aufstieg in die 1. Liga (damals gab es noch keine Playoffs, sondern der 1. Platzierte stieg direkt auf) und ich als kleiner Junge fieberte mit meinen Helden* mit. Von da an träumte ich, dass ich dies selber als Spieler mit meinen Rangern erleben möchte. Daher bin ich unglaublich stolz, dass wir dies letzte Saison miteinander erreicht haben. Ein riesiges Dankeschön an meine Mannschaft, dem Coachingstaff, allen Helfer, Fans, Ultras und dem ganzen Verein für eure Unterstützung!

Für nächste Saison kann ich euch versprechen, dass wir nicht locker lassen werden und dort weitermachen, wo wir aufgehört haben. Getreu dem Frehner’schen Motto, Stillstand ist Rückschritt, geben wir weiterhin alles für den Verein. Auf und neben dem Feld!“

Einmal Ranger, immer Ranger!

Hans

* Helden von damals (ohne Gewähr): Bruderherz, T. Kubli, T. Vetsch, S. Böni, Altherrs, R. Gantenbein, R. Birchmeier, S. Ottiger, M. Dudli , Frehner

 

Saison 19/20

Auf nächste Saison wird es keine grossen Veränderungen geben. Verlassen wird uns leider einzig Lädi, der sich nach x-Jahren Unihockey entschieden hat, kürzer zu treten. Mit ihm verlieren wir unseren besten Allrounder, egal welche Position, Lädi erledigte seinen Job konstant gut. Liebä Lädi, viele Dange für din Isatz bi üs, mir hoffen mir gsend die emol (am Grill 🙂)an üsserne Heimspiel.“

Markus „Lädi“ Ledergerber tritt zurück

Dafür arbeitet Röbi nach einer Saison Verletzungspause an seinem Comeback. Oder wie er es ausdrückt: „Ez wo de Lädi got, bruchts wieder ein, wo echli Routine in die Mannschaft bringt!“

Ausserdem dürfen wir einen Rückkehrer begrüssen. Remo wird nächste Saison wieder für uns auflaufen, was uns riesig freut! Auch er wendet sich mit einer kurzen Botschaft an die Rangers: „Schöä wieder zrugg z’si. I dengge das Johr isches Zit, das beidi Tischhuuser am Schluss z’oberst stun in die Skorerlischte!“

Von der U21 dürfen mit Florian und Lukas zwei weitere Spieler Herrenluft schnuppern. Somit werden die Rangers in der Saison 19/20 neun U21 Spieler im Kader haben und ihrer Philosophie der stetigen Juniorenförderung treu bleiben.

 

Cupspiel

Bereits am nächsten Sonntag können sich die Ranger zum ersten Mal beweisen. Es geht im Cup 1/128-Final zu den Froni Fighters (2. Liga KF) nach Filzbach. Ein interessanter Vergleich mit einer Kleinfeld-Mannschaft und ein erster Test für die Rangers.

Cup 1/128-Final – So, 19.5.2019

Froni Fighters vs. Rangers

19.00 Uhr – Sporthalle Filzbach, Filzbach